Das Sportjahr 2012 geht zu Ende...

Auf der Jahreshauptversammlung mit allen Oasen-Mitgliedern wird noch einmal ausführlich das gesamte Sportjahr 2012 ausgewertet und der "Läufer des Jahres" geehrt. Weiterhin wollen wir das nächste Jahr besprechen, und jeder aktive Oasen-Läufer sollte seine persönlichen sportlichen Ziele kundtun, damit wir für alle einen optimalen Jahresplan 2013 aufstellen können und wir wieder viele gemeinsame Veranstaltungen gemeinsam genießen dürfen. Zurzeit laufen Bemühungen, unseren Laufverein als LC Oase Hingstheide offiziell registrieren zu lassen, so dass im kommenden Jahr auch Teilnahmen an offiziellen Meisterschaften möglich sind und Bestzeiten in offiziellen Bestenlisten berücksichtigt werden...

Die letzten Wettkämpfe des Jahres sind für die Oasen-Läufer abgeschlossen. Mit den Halbmarathon-Meisterschaften in Büdelsdorf hat unser Oasen-Neuzugang 2012 Viktor Kirsch den letzten Wettkampf absolviert. Mit einer überragenden Zeit von 1:17:03 Stunde bewies er, dass er mit Abstand auch der stärkste Oasen-Läufer 2012 ist und eine perfekte Saison 2012 bestritt.

 

Die gesamte Oase nahm Ende Oktober gemeinsam an der Steinburg-Cup-Siegerehrung in Itzehoe teil, wo immerhin 3 Oasen-Athleten zu den Gewinnern zählten. Andreas Ehlers gewann zum vierten Mal in Folge die Masters-Gesamtwertung, Marten und Melph Möller erreichten in ihren Altersklassen zumindest die Podiumsplätze. Ein weiterer Gesamtsieg in der Schüler-Wertung sollte im nächsten Jahr aber das Ziel sein...

 

Nach den letzten Wettkämpfen geht die Oase Hingstheide in die Winterpause und alle Athleten sollten sich jetzt bereits Gedanken über das kommende Sportjahr machen:

Zu einem ganz besonderen Hight-Light waren Marten Möller und Andreas Ehlers zusammen mit dem befreundeten Verein LG Lahn-Aar Esterau nach München zu den Deutschen Marathon-Meisterschaften gereist. Begleitet wurden die beiden Oasen-Läufer von Andrew Prüß, einem guten Läuferkollegen des SC Itzehoe. Andrew und Andreas wollten den Marathon zusammen unter 3 Stunden bestreiten, aber nur der Itzehoer unterbot mit 2:58:16 Minuten die magische Grenze. Für den Oasen-Läufer stand der "Mann mit dem Hammer" bei Kilometer 30, und er quälte sich in 3:04:53 Stunden noch ins Ziel.

 

Die positive Entwicklung des Jahres konnte Marten Möller mit seinem Debüt über 10 Kilometer in 44:05 Minuten bestätigen. Es war insgesamt wieder mal ein tolles Erlebnis und ein würdiger Jahresabschluss mit unseren befreundeten Läufern der LG Lahn-Aar Esterau und unserem Ehrenmitglied Lutz Preußner, der Trainer der LG,...

Wald und Wellenlauf Kellenhusen 14.10.2012

Saisonfinale in Hohenlockstedt und Weddelbrook

Am letzten September-Wochenende brach die Oase noch einmal mit einem großen Aufgebot zum Saisonfinale nach Hohenlockstedt und Weddelbrook auf: Samstag starteten die Athleten beim letzten Steinburg-Cup-Lauf in Lola und Sonntag in der benachbarten Ortschaft Weddelbrook beim Dorflauf.

 

Über 5 Kilometer gewann Viktor Kirsch wie gewohnt mit einem neuen Streckenrekord in 16:44 Minuten überlegen und konnte somit seinen 6. Sieg beim 8. Steinburg-Cup-Lauf einfahren. Auch Marten Möller bestritt die komplette Steinburg-Cup-Serie und bewies mit seiner Jahresbestleistung von 20:22 Minuten seine ansteigende Form. Eine persönliche Bestzeit verhinderten die schwierigen Bedingungen mit Wind und Regen. Melph Möller und Jan-Peter Wulf kompettierten das Oasen-Starterfeld beim Pellkartoffellauf.

 

Sogar 8 Läufer gingen einen Tag später in Weddelbrook an den Start, und die Oase Hingstheide konnte jeweils über 5 und 10 Kilometer einen Doppelsieg erreichen. Die lange Distanz gewann natürlich Viktor Kirsch (36:12 Minuten) vor Andreas Ehlers (37:23 Minuten) und ihrem Trainingspartner Michael Knüppel (39:29 Minuten). Über 5 Kilometer liefen Marten Möller und Philip Krützelmann (20:49 Minuten) Hand in Hand gemeinsam als Gesamtsieger ins Ziel, ein "süßes" Bild für alle Oasenfans. Auch Frank Möller, Jan-Peter Wulf und Simon Franze liefen unter die Top 10. Der jüngste Oasen-Starter Bob Beiker bewältigte mit großem Einsatz erstmalig die 5-Kilometer-Distanz!

 

Nach den letzten gemeinsamen Starts in diesem Jahr nehmen Oasen-Athleten vor der Winterpause noch an überregionalen Wettkämpfen teil: Marten Möller (10 km) und Andreas Ehlers (Marathon) starten am 14. Oktober in München, Viktor Kirsch geht am 21. Oktober in Büdelsdorf bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon auf Titeljagd. Weiterhin ist noch ein Start von Frank und Melph Möller beim Wald- und Wellenlauf in Kellenhusen an der Ostsee geplant...

Sieg mit Bestzeit in Wilster

Viktor Kirsch eilt von Sieg zu Sieg und von Bestzeit zu Bestzeit. Dabei hatte er heute in Wilster mit dem Itzehoer Spitzen-Triathleten Jakob Ohlsen starke Konkurrenz. In den zurückliegenden Jahren gewann Ohlsen regelmäßig bei seinen Teilnahmen an den Steinburg-Cup-Läufen, heute hatte er aber keine Chance gegen Viktor. 21 Sekunden Vorsprung konnte unser bester Oasen-Athlet bis zum Ziel herauslaufen!

 

Über die 5 Kilometer war heute erstmalig für die Oase Philip Krützelmann am Start und blieb mit starken 20:10 Minuten nur knapp über der 20-Minuten-Grenze. Direkt nach einem Fußballspiel und einer sehr harten Trainingswoche bewies Marten Möller seine ansteigende Form mit guten 20:50 Minuten. Ebenfalls zufrieden kann Melph Möller mit 21:46 Minuten sein. In 2 Wochen in Hohenlockstedt beim Pellkartoffellauf wollen diese 3 Oasen-Läufer mit der entsprechenden Vorbereitung versuchen, die 20-Minuten-Grenze zu knacken und ihre persönliche Bestzeit zum Jahresabschluss zu verbessern. Wieder mal am Start war auch Jan-Peter Wulf und erreichte das Ziel in 25:31 Minuten.

 

Gegen die sehr starke Konkurrenz hatte Andreas Ehlers heute keine Chance auf der langen Distanz. Die Marathon-Vorbereitung mit hohen Kilometerumfängen verhinderte eine bessere Zeit als 37:11 Minuten, die Platz 3 über 10 Kilometer bedeutete.

Bramstedter Brückenlauf als Härtetest

Gut drauf präsentierten sich die drei aktivsten Oasen-Athleten beim Brückenlauf in Bad Bramstedt. Aus dem vollen Training heraus nutzen Andreas Ehlers, Marten Möller und Viktor Kirsch (Bild) den Lauf als Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte im Oktober. Über 5 Kilometer distanzíerte Viktor in 16:20 Minuten mit 2 Minuten Vorsprung die gesamte Konkurrenz. Marten wurde in 20:41 Minuten deutlicher Sieger seiner Altersklasse und nähert sich so langsam seiner Topform. Andy gewann die lange Distanz von 10,8 Kilometer in 39:30 Minuten und machte zum 3. Mal in diesem Jahr einen Oasen-Doppelsieg perfekt.

 

Die Ziele der 3 Oasen-Läufer im Oktober sind klar definiert: Spitzenathlet Viktor Kirsch startet am 21. Oktober bei den Halbmarathon-Landesmeisterschaften in Büdelsdorf und strebt den ersten Landesmeistertitel für einen Läufer der Oase Hingstheide an. Zugleich möchte er seine persönliche Bestzeit unter 1:19 Stunde drücken. Eine Woche vorher, am 14. Oktober, starten Marten Möller und Andreas Ehlers zusammen mit dem befreundeten Süddeutschen Verein LG Lahn-Aar Esterau in München: Marten gibt sein Debüt über 10 Kilometer, und Andy startet bei den Deutschen Marathonmeisterschaften und strebt eine Zeit unter 3 Stunden an. Auf den Weg nach Büdelsdorf und München stehen jedoch noch viele Trainingskilometer und weitere Vorbereitungswettkämpfe in Wilster, Hohenlockstedt und Weddelbrook an...

Oasen-Doppelsieg und Oasen-Debüt in Kellinghusen

Beim "heimischen" Liliencronlauf in Kellinghusen wurden die hohen Erwartungen der Oase erfüllt: Vor zahlreichen Oasenfans konnten beide Läufe gewonnen werden. Über die Langdistanz setzte sich Andreas Ehlers nach einem spannenden Rennen gegen die Konkurrenz aus Itzehoe durch, und auf der Kurzdistanz überzeugte erneut Viktor Kirsch gegen seine starken Wiedersacher Frederic Süßmann und Sven Teegen. Zusätzlich entschied Viktor die Bergwertung für sich zur Freude aller Oasen-Mitglieder, so dass die Prämie inform eines Eisgutscheins direkt nach den Wettkämpfen großen Anklang fand.

 

Während die "Alten" in den Hauptrennen überzeugten, standen ganz junge Oasen-Nachwuchsläufer bereits im Bambini-Lauf in den Startlöchern und gaben ihr Wettkampfdebüt, weiter so...

Hohenasper Volkslauf beendet die Sommerpause

Oasen-Kanutour mit Ute und Georg Krause durch Hamburg

Georg Krause hatte die gesamte Oase Hingtsheide zu einer eintägigen Kanutour durch Hamburg eingeladen. Zum Ende der Sommerferien war es nun endlich soweit, und die Oase trat an zum Kanufahren. Begeistert lernten die Läufer die Großstadt mal von einer ganz anderen Seite kennen: Begleiteten die Oasen-Athleten den Topathleten Sören Kah im April beim Marathon noch durch Hamburgs Straßen, so zeigte Georg die Stadt vom Wasser! Es ging durch Winterhude, durch die Außen- und Binnenalster hinein in den Hamburger Hafen und in die Speicherstadt. Es war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis, auch wenn wie erwartet ein Athlet ein Paddel verlor und der jüngste Läufer Baden ging! Die gesamte Oase bedankt sich bei Georg für einen traumhaften unvergessenen Tag in der schönsten Stadt Deutschlands...

Bestzeiten für Frank Möller und Viktor Kirsch in Brokstedt

Frank Möller hieß der große Gewinner der Oase Hingstheide beim Start bei der 14. Auflage des Brokstedter Dorflaufes. Mit einer Zeit von 21:59 Minuten verbesserte er seine persönliche Bestzeit aus dem Vorjahr um 26 Sekunden und zeigte allen jungen Oasen-Athleten ihre Grenzen auf. Nur Marten Möller blieb mit einer Zeit von 22:29 Minuten noch in Sichtweite. Erneut enttäuschten Melph Möller (22:54 Minuten), der seine Bestzeit anpeilte, aber um über 2 Minuten verfehlte, und Jan-Peter Wulf (24:40 Minuten). Die guten Eindrücke des Jahresbeginns sind mittlerweile völlig verblasst und es bleibt zu hoffen, dass sie die Sommerpause nutzen, mit neuer Motivation und regelmäßigem Training ihre Leistungen zu korrigieren.

 

Selbst eine neue Bestzeit von Viktor Kirsch in 16:38 Minuten reichte in Brokstedt nicht zu seinem 4. Sieg beim 4. Steinburg-Cup-Start. Am Ende kam er etwa 100 Meter hinter dem Landes-Spitzenläufer Philipp Müller aus Büdelsdorf ins Ziel, muss mit seiner Leistung aber nicht unzufrieden sein. Auch über die 10 Kilometer reichte es heute für die Oase Hingstheide nicht zu einem Sieg. Andreas Ehlers (36:24 Minuten) fehlten am Ende 8 Sekunden auf den Triathleten Fridjof Dirksen vom SC Itzehoe. 

Doppelsieg beim letzten Pöschendorfer Volkslauf

Bei der allerletzten Ausgabe des Pöschendorfer Volkslaufes konnte die Oase heute noch einmal einige tolle Erfolge verbuchen: Es kam zum allerersten Mal in der Oasen-Geschichte zu einem Doppelsieg bei einem Steinburg-Cup-Lauf: Über 6 Kilometer konnte wieder einmal Viktor Kirsch den Gesamtsieg einfahren, und über 10 Kilometer gewann Andreas Ehlers. In der Mannschaftswertung gab es mit Marten und Melph Möller über 6 Kilometer den 3. Gesamtsieg des Tages. Viktor erreichte nicht nur den 3. Sieg beim 3. Steinburg-Cup-Start sondern konnte mit einer super Zeit von 19:54 Minuten über 6 Kilometer auch den ewigen Streckenrekord brechen.

 

Die jüngeren Oasen-Athleten schwächelten dagegen: Eine ansteigende Form ließ lediglich Marten Möller erkennen, der erstmalig in diesem Jahr Melph deutlich distanzierte. Melph Möller konnte die guten Ansätze des Frühjahres und der letzten Wettkämpfe nicht bestätigen und kam etwa eine Minute nach seinem kleinen Bruder ins Ziel. Auch Jan-Peter Wulf lief gegenüber der Vorwochen deutlich langsamer! Ursache der nachlassenden Leistungen ist in erster Linie der mangelnde Trainingseifer...

17-Minuten-Grenze geknackt beim Glückstädter Citylauf

Viktor Kirsch konnte erstmalig die 17-Minuten-Grenze knacken und gewann die 5 Kilometer des Glückstädter Citylaufes in 16:52 Minuten in einem äußerst spannenden Rennen eine Sekunde vor dem Top-Triathleten Frederik Süßmann vom SC Itzehoe. Ansonsten ging die Oase Hingstheide heute nur mit einem kleinen Aufgebot in Glückstadt an den Start. Nach wie vor sucht Marten Möller die Form vergangener Jahre und erreichte mit 23:08 Minuten seine schwächste Zeit seit über 4 Jahren! Immerhin blieb er knapp vor Jan-Peter Wulf (23:15 Minuten), jedoch nur ein schwacher Trost, wenn man bedeckt, dass der Abstand zwischen beiden Oasen-Läufern beim letzten Glückstädter Citylauf 2011 noch 9 Minuten betrug! Komplettiert hat das Oasen-Starterfeld Andreas Ehlers über 10 Kilometer, der wie schon in Itzehoe chancenlos gegen Thomas Ebel war und Platz 2 belegte. Die restlichen Oasen-Läufer fielen heute krankheitsbedingt aus...

Sieg beim Itzehoer Störlauf

Nach einigen Einzelstarts bei überregionalen Wettkämpfen nahm die Oase Hingstheide am vergangenen Wochenende gemeinsam am Itzehoer Störlauf teil. Gespannt war man vor allem auf das regionale Debüt des Oasen-Neuzuganges Viktor Kirsch über 5 Kilometer, und er schaffte den erhofften Erfolg: Von über 3500 Startern gewann er die 5-Kilometer-Distanz in einer persönlichen Bestzeit von 17:07 Minuten und platzierte sich knapp vor der favorisierten Deutschen Spitzenläuferin Anna Gehring!

 

Nach guten Trainingsleistungen konnte Melph Möller seit langer Zeit wieder einen guten Straßenlauf absolvieren: Mit einer Zeit von 21:45 Minuten lief er die beste Zeit seit gut 2 Jahren. Dieses Ergebnis dürfte Sicherheit für die kommenden Steinburg-Cup-Läufe geben, und mit entsprechendem Training und Wettkampfergeiz ist eine neue persönliche Bestzeit noch vor der Sommerpause möglich. Auch eine Top-3-Platzierung in der Steinburg-Cup-Wertung ist in diesem Jahr drin.

 

Frank Möller erreichte sogar mit einer Zeit von 22:25 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. Marten Möller ist weiterhin nach seinem Unfall im vergangenen Jahr auf einen guten Weg. Nach den guten Eindrücken im Trainingslager Anfang April wäre aber eine bessere Zeit als 22:47 Minuten zu erwarten gewesen. Ihm fehlt noch der Trainingseifer und Leistungswille vergangener Jahre, um in diesem Jahr in der Gesamtwertung ganz oben zu stehen. Die nächsten Wochen werden hier richtungsweisend sein.

 

Eine neue persönliche Bestzeit erreichte auch Jan-Peter Wulf: Mit 22:58 Minuten unterbot er seine bisherige Bestmarke um über 2 Minuten und kommt so langsam in den Bereich seiner läuferischen Möglichkeiten. Den größten Kampf musste er heute allerdings gegen seine herunterrutschende Hose gewinnen, den er leider im Zielbereich vor vielen lachenden Zuschauern verlor!

 

Abgerundet hat den guten Gesamteindruck der Oase Hingstheide in Itzehoe Andreas Ehlers über die Halbmarathon-Distanz: Platz 2 in einer Zeit von 1:19:45 Minuten war seine beste Platzierung bei einem Itzehoer Störlauf, und er sicherte sich damit die Westküsten-Halbmarathon-Meisterschaft. Er musste sich in Itzehoe nur dem Hamburger Halbmarathon-Meister Thomas Ebel geschlagen geben.

Die Oase begleitet den besten Deutschen Marathonläufer Sören Kah beim Hamburg-Marathon

Es war wohl ein Höhepunkt in der Geschichte unseres Laufclubs: Die Oase Hingstheide begleitete den besten Deutschen Marathonläufer Sören Kah bei seinem Start beim Hamburg-Marathon. Der Topathlet von unserem befreundeten Leichtathletik-Verein LG Lahn-Aar Esterau lief ein perfektes Rennen in Hamburg. Optimal vorbereitet und begleitet wurde er von seinem langjährigen Trainer und Oasen-Ehrenmitglied Lutz Preußner. Sören unterbot sogar seine angestrebte Zeit von 2:15 Stunden und kam als bester Deutscher Läufer nach 2:14:25 Stunden ins Ziel. Zum Ende des Marathons wurde Sören immer schneller und lief die letzten 10 Kilometer deutlich unter 32 Minuten! Es war die beste Zeit eines Deutschen Marathonläufers seit über 3 Jahren!

 

Eine besondere Ehre für unseren Laufclub war es, dass wir Sören Kah mit seiner Familie sowie seinen Trainer Lutz Preußner mit Familie unmittelbar nach dem Hamburg-Marathon in unserem Vereinsheim zu Gast hatten. Gemeinsam wurde gegrillt und auf die tolle Leistung von Sören bei einigen Hefeweizen angestoßen... Die gesamte Oase gratuliert noch einmal zu dieser überragenden Leistung und wird diesen tollen Marathon-Sonntag mit Sören und Lutz wohl so schnell nicht vergessen...

 



Die Oase macht zusammen mit der LG Lahn-Aar Esterau ein Trainingslager an der Saarschleife

(siehe auch unter Pfad "Training")

Unser Neuzugang startete am 25.02.2012 beim Halbmarathon in Kiel und belegte den 6. Platz in der Gesamtwertung in einer hervorragenden Zeit von 1:21:23

Wir gratulieren und freuen uns auf die kommende Laufsaison.

Jahreshauptversammlung 2012

Am Freitag, den 13. Januar fand die Jahreshauptversammlung 2012 statt. Mit Ausnahme des jüngsten Nachwuchstalentes Bob Baiker waren alle aktiven Läufer der Oase Hingstheide anwesend. Nach dem Grußwort der Präsidentin und einem "Läufer-Abendessen" Nudeln mit Hacksauce wurden zunächst vom Trainer die Leistungen des zurückliegenden Jahres ausgewertet:

 

Die Bilanz fiel dabei insgesamt enttäuschend aus. Weit verfehlten ihre selbst gesteckten Ziele Jan-Peter Wulf und Melph Möller. Beide verschlechterten deutlich ihre Vorjahresleistungen und blieben deutlich unter ihren Möglichkeiten. Die Hauptursachen waren Trainingsfaulheit und mangelnde Einstellung!

 

Ein Teil ihrer eigenen sportlichen Ziele konnten zumindest Simon Franze und Marten Möller erfüllen. Simon verschlechterte zwar auch seine Vorjahresleistungen, lief aber erstmalig in Pöschendorf und war in der offiziellen Steinburg-Cup-Schüler-Wertung bester Oasen-Athlet. Marten konnte sogar mit 19:51 Minuten eine neue persönliche Bestzeit über 5 Kilometer aufstellen, fiel aber im Sommer aufgrund eines Unfalls für den Rest der Saison aus und kam somit nicht in die Gesamtwertung, in der er 2010 noch den 2. Platz belegte.

 

Die Alten der Oase machten es besser: Das für ihn sehr hoch angesetzte sportliche Ziel, seinen ersten 10-Kilometer-Lauf unter 50 Minuten zu laufen, erfüllte Frank Möller beim Pellkartoffellauf in 49:45 Minuten ohne echtes Lauftraining und mit unverändert hohem Zigarettenkonsum. Die wohl stärksten sportlichen Leistungen des Jahres 2011 zeigte Rainer Breide! Er bestritt die meisten Wettkampfkilometer aller Oasen-Athleten, verbesserte seine durchschnittliche Wettkampfkilometerzeit um 45 Sekunden und seine persönliche Bestzeit über 5 Kilometer um über 4 Minuten!

 

Unsere Präsidentin Jacky Möller ging mit gutem Beispiel voran und startete wie angekündigt beim Hohenasper Volkslauf über 4,8 Kilometer. Die genauen Zeiten können unter dem Pfad "Steinburg-Cup-Ergebnisse" oder "Mitglieder" eingesehen werden.

 

Nach den Auswertungen der Einzelleistungen wurde abschließend über Positives und Negatives des zurückliegenden Jahres gesprochen. Neben den gezeigten Leistungen und der zum Teil fehlenden Motivation einiger Oasen-Läufer war der Jahrestiefpunkt der Unfall unseres motiviertesten Läufers Marten sowie die langwierige Knieverletzung von Simon. Aus diesem Grund wurde auch kein Oasen-Sommerausflug durchgeführt. Positiv dagegen waren die vielen gemeinsamen Laufevents mit den mittlerweile zahlreichen Oasenfreunden!!! Fast vergessen waren dann alle negativen Ereignisse beim tollen, musikalischen Bilderrückblick 2011 unserer Präsidentin!

 

Hoch motiviert geht die Oase Hingstheide ins neue Jahr. Alle Mitglieder wollen aktiv weiter machen und haben sich wieder sportliche Ziele sowie zahlreiche gemeinsame Veranstaltungen vorgenommen. Alle Termine sind unter dem Pfad "Termine 2012" zu entnehmen, und alle sportlichen Ziele aller Aktiven werden unter dem Pfad "Aktive Oasen-Läufer" mit einem Trainier-Kommentar veröffentlicht.

 

Sehr erfreulich ist, dass wir uns zu einem festen Trainingstermin entschlossen haben: Jeden Freitag um 15 Uhr treffen wir uns auf dem Möllerhof, um dann gemeinsam ein abwechslungsreiches Lauftraining durchzuführen. Hoffentlich sind es nicht nur gute theoretische Vorsätze...

 

Zum Abschluss gab es dann noch 2 Höhepunkte: Mit Anne-Marie Heuer haben wir eine neue, hoch motivierte Läuferin, sogar aus Hingstheide, in unserem Laufclub aufgenommen, und pünktlich zum Abschluss der Jahreshauptversammlung um 0 Uhr ließen wir unseren Sponsor und aktiven Läufer Frank Möller anlässlich seines 48. Geburtstages hochleben, herzlichen Glückwunsch...

Unsere Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Laufclub Oase Hingstheide

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.