Cross-Landesmeisterschaften in Kremperheide

Vier Titel gab es für den Laufclub Oase Hingstheide am vergangenen Wochenende bei den Cross-Landesmeisterschaften in Kremperheide. Allein drei Landesmeistertitel gab es im Senioren-Rennen M35-M45 über 3400 Meter. Viktor Kirsch (Startnummer 46) wurde überlegen Gesamtsieger in 11:40 Minuten und gewann den Einzeltitel M40, Andreas Ehlers (Startnummer 43) wurde Gesamtdritter und war mit 12:15 Minuten Schnellster der M45. Das super Ergebnis komplettierte Lars Lassen (Startnummer 45) als M40-Vizemeister in 12:48 Minuten und verhalf der Oase zur M40/M45-Mannschaftsmeisterschaft vor dem Hamburger SV und dem Möllner SV.

Nicht ganz so gut lief es bei den jungen Oasen-Nachwuchsläufern in ihren Rennen. Nach der ersten Runde war für Philip Krützelmann (Startnummer 41) die Welt noch in Ordnung, beherrschte er sein U16-Rennen noch als Gesamtführender. Ein Antritt seiner Konkurrenten in der zweiten anspruchsvollen Runde konnte Philip nicht kontern und wurde in einer Zeit von 12:19 Minuten nur Vierter 13 Sekunden hinter dem Landesmeister. Aus der heutigen Niederlage muss er seine Lehren ziehen, damit er sein großes läuferisches Potential auch in einem stark besetzten Meisterschaftsrennen umsetzen kann.

 

Auch Marten Möller konnte seine tolle Form heute nicht im Wettkampf umsetzen. Gehörte er nach der ersten Runde im U18-Rennen noch zum erweiterten Führungsbereich brach Marten in der zweiten Runde ein und verlor mit einer Zielzeit von 13:27 Minuten noch einige Plätze.

Erfolgreicher Start beim Darmstadt-Cross

 

Beim international gutbesetzten Crosslauf in Darmstedt ging Oasen-Athlet Philip Krützelmann (1005) über eine Distanz von 2500 Meter an den Start. Couragiert ging Philip das Rennen von Beginn an mit der Spitze mit und konnte lange Zeit mit den Führenden auf Augenhöhe bleiben. Im Ziel erreichte er einen guten achten Gesamtplatz in einer Zeit von 8:28 Minuten. Mit dieser Leistung gehört Philip zu den Favoriten der Cross-Landesmeisterschaften am 14.12. in Kremperheide.

Kreis-Cross-Meisterschaften in Münsterdorf

Bei den Kreis-Cross-Meisterschaften in Münsterdorf überzeugte unsere Oase mit Masse und Klasse! Mit insgesamt 15 Oasen-Läufern stellte unser Laufclub zusammen mit dem SC Itzehoe die meisten Teilnehmer bei den diesjährigen Cross-Meisterschaften. Dabei sprangen zahlreiche Siege und Kreismeistertitel heraus. Bereits im ersten Lauf über 2000 Meter konnte Europameister Viktor Kirsch den ersten Gesamtsieg einfahren und ließ der Deutschen Meisterin Anna Gehring keine Chance. Herausragend auch die Leistung von Philip Krützelmann in seinem Lauf über etwa 3000 Meter. Von der Spitze weg lief Philip ein einsames Rennen ohne echten Konkurrenten und bewies mit einer Zeit von 9 Minuten, dass er zur Landesspitze seiner Altersklasse gehört. Im abschließenden Rennen über etwa 5000 Meter zeigte vor allem Marten Möller eine starke Leistung. In einem stark besetzten Feld lief er lange Zeit in der erweiterten Spitzengruppe mit und erreichte mit einer Zeit von 16:25 Minuten eine starke Zeit.

 

Neben der Leistungsspitze bewiesen aber vor allem unsere Volksläufer einen starken Willen, gingen auch bei Meisterschaften im Gelände an den Start und bewältigten die Strecke mit Bravour. Allen voran gab unsere Präsidentin Jacqueline Möller ein positives Beispiel und freute sich am Ende über den W40-Kreismeistertitel über die Kurzdistanz. Mit Ariana und Norvin Kermbach trauten sich auch zwei Gastläufer auf die Münsterdorfer Crossrunde und kämpften sich mutig ins Ziel. Alle aktiven Oasen-Läufer brachten gute Leistungen und positive Stimmung in die Kreis-Cross-Veranstaltung und ließen den grauen November-Nachmittag in Münsterdorf in einem leuchtenden Orange erscheinen...

Halbmarathon-Landesmeisterschaften in Neumünster

Mit vier Läufern nahm der Laufclub Oase Hingstheide an den Landesmeisterschaften über die Halbmarathondistanz in Neumünster teil. Unter die Top 10 des Landes konnten sich hierbei Viktor Kirsch, Andreas Ehlers und Alexander Schilling platzieren. Mit 1:15:12 Stunde erreichte Viktor eine neue persönliche Bestzeit und holte heute den einzigen Oasen-Titel in der Master-Wertung. Gesamtplatz 8 und die Vizemeisterschaft der Senioren M45 gelang Andreas in einer Zeit von 1:19:22 Stunde, und Alexander kämpfte sich mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:20:52 Stunde auf den 10. Gesamtplatz, und schaffte ebenfalls den Sprung auf das Podium der Männer-Wertung. Mit dieser Besetzung wurde es in der Mannschaftswertung Platz 3. Durch mehrere kurzfristige Ausfälle kam leider keine M40-Mannschaft zustande, und der zweite, fest eingeplante, Titel aus dem Vorjahr konnte nicht verteidigt werden. Eine Zeit von 1:53 Stunde des dritten Seniorenläufern hätte dabei ausgereicht...

 

Ein tolles Meisterschaftsdebüt feierte Oasen-Neuzugang Bodo Praefke. Eine Zeit von 1:26:40 Stunde bedeutete Gesamtplatz 19 und der Vizemeistertitel bei den Senioren M55.

von links: Andreas Ehlers, Viktor Kirsch, Marten Möller, Bodo Praefke, Alexander Schilling, Gabriela Praefke und Frank Möller

Steinburg-Cup-Finale 2014

Mit den letzten drei Steinburg-Cup-Läufen nach der Sommerpause in Kellinghusen, Wilster und dem Finale in Hohenlockstedt erreichte die Oase wieder einige tolle Ergebnisse. Vor allem in den männlichen Konkurrenzen sicherte sich unser Laufclub 3 von 4 möglichen Gesamtsiegen. Die großen Gewinner heißen Philip Krützelmann als Sieger der Schüler-Gesamtwertung, Alexander Schilling als Sieger der Männer-Gesamtwertung und Lars Lassen als Bester der Masterwertung. Nur im Bereich der männlichen Jugend scheiterte Marten Möller nur knapp und platzierte sich hinter dem Gesamtsieger Marcel Krüger.

 

 

Der Vorjahressieger Philip Krützelmann konnte seine Form durch tollen Trainingseifer und vorbildlichen Ehrgeiz noch einmal deutlich steigern und lief in der gesamten Steinburg-Cup-Saison hervorragende 5-Kilometer-Zeiten zwischen 18:00 und 18:30 Minuten. Er krönte seine Laufsaison mit einer persönlichen Bestzeit von 17:58 Minuten in Wilster und fuhr damit seinen zweiten Volkslaufgesamtsieg des Jahres ein. In der Schüler-/Jugendwertung erreichte er sogar 5 Siege und gewann den Steinburg-Cup ohne echte Konkurrenz. Zum Jahreswechsel wechselt Philip leider den Verein und startet in der nächsten Saison für den SC Itzehoe. Damit beendet er zwei äußerst erfolgreiche Jahre bei der Oase mit zwei Steinburg-Cup-Gesamtsiegen und einer beeidruckenden Leistungsentwicklung. Mit seiner Zeit in Wilster lief er die zweitbeste 5-Kilometer-Zeit in Schleswig-Holstein im Bereich der Schüler M15.

 

 

Ein Newcomer im Dress der LC Oase Hingstheide mischte die Steinburger Laufszene auf. Alexander Schilling war der Shoutingstar des Jahres und konnte in seinem ersten aktiven Jahr als Läufer gleich vier Gesamtsiege einfahren. Er gewann in Schenefeld, Brokstedt, Hohenaspe und Wilster die Rennen und schloss ähnlich klar wie Philip die Steinburg-Cup-Gesamtwertung als Sieger mit deutlichem Vorsprung ab. Alexander startete bei allen 9 Steinburg-Cup-Läufen und hatte über die gesamte Saison hinweg keinen Leistungseinbruch. Mit einer Zeit von 36:10 Minuten stellte er in Brokstedt eine tolle persönliche Bestzeit auf. Durch seinen Leistungswillen und Trainingsfleiß ist in Zukunft eine weitere Leistungssteigerung zu erwarten!

 

Marten Möller nahm ebenfalls an allen 9 Steinburg-Cup-Läufen teil, und ihm fehlten in der Gesamtwertung 27 Punkte zum Gesamtsieg. Ursache war wohl sein fehlender Trainingseifer vor der Laufsaison und daraus resultierende schwächere Ergebnisse in den Läufen im Mai und Juni. Nach der Sommerpause konnte Marten dann deutlich seine Leistungen verbessern und erreichte im letzten Steinburg-Cup-Lauf in Hohenlockstedt mit 19:01 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. Bereits in Wilster deutete er seine gute Form an und konnte den Steinburg-Cup-Gesamtsieger erstmalig schlagen. Mit seiner Zeit von 38:54 Minuten über 10 Kilometer in Neumünster eine Woche nach dem Saisonfinale bewies Marten seine super Form mit der Landesbestzeit der U18 über diese Distanz. Es hängt nun von seinem Trainingseifer im Winter ab, ob er sein Potential auf der Langstecke in die nächste Saison retten kann und somit Kontanz in seine Leistungsentwicklung kommt.

Mit 11 Gesamtsiegen über die Steinburg-Cup-Strecken von 5 und 10 Kilometern in der männlichen Konkurrenz war die Oase der erfolgreichste Verein im Rahmen der 9 Volkslaufveranstaltungen im Kreis. Neben den Oasen-Spitzenläufern haben sich aber auch zahlreiche Oasen-Einsteiger tapfer auf den jeweiligen Strecken präsentiert. Jens Ulrich, Nicole Kermbach und Gabriela Praefke absolvierten bereits mehrere Volksläufe in ihrem ersten Oasenjahr und vertraten würdig die Oasen-Vereinsphilosophie. Mit Matze Kuhr und Tim Berkhahn fielen leider zwei weitere Topläufer mit guten Ergebnisse vor der Sommerpause verletzungsbedingt aus. Neuzugang Bodo Praefke sicherte sich als erfahrener Steinburg-Cup-Läufer Platz 2 der Gesamt-Masterwertung und natürlich den Altersklassensieg. Auch Melph Möller, Lasse und Dieter Knüppel waren mehrfach über 5 Kilometer im Einsatz. Insgesamt hatte der LC Oase Hingstheide im siebten Jahr seiner Vereinsgeschichte die meisten Starts beim Steinburg-Cup und beweist die Vereinbarkeit von Leistungsspitze und Breitensport innerhalb eines Vereines! 

Viktor Kirsch ist Europameister

 

 

Es ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des Laufclubs Oase Hingstheide: In Izmir/Türkei wurde unser Oasen-Topläufer Viktor Kirsch M40-Europameister über 5000 Meter. Freitagmorgen (29.08.2014) entschied Viktor den 5000-Meter-Lauf im Rahmen der Senioren-Europameisterschaften in der Türkei im Schlusspurt in einer Zeit von 15:55 Minuten für sich und setzte sich gegen die gesamte Europäische Konkurrenz durch. Bereits fünf Tage zuvor scheiterte er im 1500-Meter-Rennen nur knapp und wurde Vize-Europamieter über die Mittelstreckendistanz. Dieser internationale Erfolg ist der Höhepunkt seiner erst dreijährigen Läuferkarriere, denn im Mai 2011 bestritt Viktor seinen ersten Volkslauf, bevor er seine bisher einzigartige Karriere bei der Oase startete. Die gesamte Oase gratuliert voller Stolz seinem Spitzenläufen Viktor Kirsch!!! 

Brokstedter Dorflauf

"Bestzeit unter 18 Minuten" war die Zielsetzung für Philip Krützelmann (198) und Tim Berkhahn im 5-Kilometer-Rennen. Beide liefen bisher eine super Saison, leider verfehlten sie heute das hochgesteckte Ziel: Philip erreichte mit 18:24 Minuten den 3. Gesamtplatz und Tim landete mit 18:54 Minuten auf Platz 6. Marten Möller (196) hingegen erreichte eine neue persönliche Bestzeit mit 19:50 Minuten und erreichte so Platz 9. Mit den Zeiten und Platzierungen können die Oasen-Nachwuchsläufer trotzdem zufrieden sein, besteht doch mit diesem Team die Chance, nach der Sommerpause zum besten Team in Schleswig-Holstein zusammenzuwachsen! Vor den drei jungen Talenten setzte sich Lars Kirchknopf (236) mit 18:11 Minuten auf Platz 2 hinter einem Gastläufer von Bayer Uerdingen.

 

Zum echten Siegläufer über die 10-Kilometer-Distanz ist Alexander Schilling (202) geworden. Taktisch klug hielt er sich in der ersten Runde noch zurück und lief gemeinsam mit Lars Lassen (73), bevor er in der zweiten Runde richtig aufdrehte und zum Schluss sogar noch die Kraft hatte, sich souverän gegen den starken Christian Kock im Zielsprint durchzusetzen. Den zweiten Gesamtsieg in Folge sicherte sich damit Alexander in einer neuen persönlichen Bestzeit von 36:11 Minuten!

 

 

Vom Kettenraucher zum echten Langstreckenläufer entwickelt sich Oasen-Neuzugang Jens Ulrich (203). Nach seinem Start beim Hamburger Nachtlauf am zurückliegenden Freitag lief Jens zwei Tage später mit großem Einsatz seinen vierten Steinburg-Cup-Lauf in Brokstedt und lässt seinen Ankündigungen Taten folgen. Zudem konnte er mit 54:14 Minuten eine neue persönliche Bestzeit laufen, die beim gegenwärtigen Ehrgeiz wohl nicht die letzte Bestzeit in diesem Jahr sein wird!

„Komm wir bringen die Welt zum Leuchten…“

 

Ein kleiner Teil der Leichtathletikwelt leuchtete am vergangenen Wochenende ORANGE J

 

Das erfolgreichste Wochenende in der Geschichte der LC Oase wurde am Samstag mit einem Sieg von Viktor Kirsch bei der Norddeutschen Meisterschaft der Senioren in Celle über die 800m eingeläutet. Viktor ist mit einer Zeit von 2,04 min. Norddeutscher Meister geworden! Nur einen Tag später heimste er sogar einen zweiten Sieg ein! Auch über die 1500m (4:13 min.) konnte kein anderer an ihm vorbei .

 

Die restlichten Athleten, die in Schenefeld an den Start gegangen sind, wollten dem natürlich nicht nachstehen. Beim Scanafeldlauf konnten wir einen Doppelsieg einfahren. Philip Krützelmann hat sich mit einer Zeit von 18,01 min. den Sieg über 5km gesichert. Lars Kirchknopf, der diesmal ebenfalls über 5km gestartet ist, wurde guter Dritter (18,52 min). Der unter Trainingsphobie leidende Marten Möller konnte sich über einen 5.ten Platz (20,27 min.) im Gesamtreglement freuen. Über die 10km Distanz konnten wir ebenfalls einen Sieger ins Ziel bringen. Unser Neuzugang Alexander Schilling lief mit einer Zeit von 36,58 min. über die Ziellinie. Matthias Kuhr konnte sich ebenfalls als 16ter unter den Top 20 etablieren.

 

Ebenfalls mit an den Start gegangen sind: Jens Ulrich der sich tapfer nach 10km ins Ziel kämpfte, Dieter und Lasse Knüppel über 5km, Johanna Kuhr über 2 km als Widereinstieg nach einer Pause, sowie Bennet Kuhr nach einem Sturz in der letzten Woche.

 

Das perfekte Wochenende...

verlebte in seiner jungen Läuferkarriere Tim Berkhahn. Er fuhr die Ernte ein, die er in den zurückliegenden Wochen und Monaten durch regelmäßiges, intensives Training gesäat hatte. In seinem ersten Bahnwettkampf gewann er Himmelfahrt die 800 Meter in sensationellen 2:14 Minuten gegen die Mittelstreckenspezialisten, und zwei Tage später konnte er seinen ersten Gesamtsieg beim Glückstädter Volkslauf in einer tollen Zeit von 18:41 Minuten einfahren. Damit dokumentierte er eine beeindruckte Leistungsentwicklung innerhalb seiner ersten aktiven Saison als Oasen-Läufer!

 

Neben Tim überzeugten in Pinneberg auf der Bahn Melph Möller über 100 Meter in 11,96 Sekunden und im Weitprung mit 5,93 Metern. Natürlich gewann auch Viktor Kirsch den 1500-Meter-Lauf in beeindruckenden 4:11 Minuten.

 

Mit insgesamt 11 Läufern startete die Oase beim Glückstädter Citylauf und konnte einige Altersklassensiege einfahren. Erwähnenswert ist vor allem der 2. Platz der Gesamtwertung von Oasen-Neuzugang Alexander Schilling. Der Laufanfänger erreichte mit 36:49 Minuten eine echte Spitzenzeit und musste sich nur dem Deutschen Spitzenläufer und Niedersächsischen Meister Dirk Schwarzbach geschlagen geben.

Straßenlauf-Landesmeisterschaften in Kaltenkirchen

Am 1. Mai nahm der Laufclub mit insgesamt 6 Läufern an den Straßenlauf-Landesmeisterschaften in Kaltenkirchen teil. Über 5 Kilometer gingen Philip Krützelmann (3208) und Tim Berkhahn (3200) bei den Jugendlichen U16 an den Start. Philip wurde Vizemeister in 18:24 Minuten und kam nur 10 Sekunden hinter dem Landesmeister (3201) ins Ziel. Es wäre mehr drin gewesen, hätte er seine Kräfte etwas besser eingeteilt. Tim überzeugte als Viertplatzierter mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 18:51 Minuten.

 

 

Natürlich überzeugte wieder einmal Seriensieger Viktor Kirsch über 10 Kilometer und wurde gegen starke Konkurrenz in der Altersklasse M40 Landesmeister in 33:47 Minuten. Zusammen mit Lars Kirchknopf (38:55 Minuten) und Matze Kuhr (40:20 Minuten) freute sich die Oase über den Mannschafts-Vizetitel hinter LG Neumünster, aber vor etablierten Vereinen aus Lübeck, Mölln und Büdelsdorf.

 

 

Die Form erarbeiteten sich die Oasen-Läufer im gemeinsamen Trainingslager mit der LG Lahn-Aar Esterau (Bild unten) in der Sportschule Larstrup in Niedersachsen im Frühjahr.

Deutsche Cross-Meisterschaften in Löningen

 

Mit einer kleinen Abordnung nahm der Laufclub Hingstheide an den Deutschen Crossmeisterschaften in Löningen / Niedersachsen teil. Leider konnte die Oase durch kurzfristige Ausfälle keine komplette Mannschaft an den Start bringen, die Leistungen der Einzelstarter waren aber überzeugend.

Vor allem die Nachwuchsläufer Philip Krützelmann und Tim Berkhahn machten ein ganz starkes Rennen. Unmittelbar nach dem Startschuss gingen beide Oasen-Läufer mit der Spitzengruppe mit und ließen sich über eine Distanz von 2310 Metern nicht abschütteln. Philip erreichte einen hervorragenden 6. Platz in tollen 8:17 Minuten, und nur weniger Sekunden dahinter erreichte auch Tim eine Top-10-Platzierung.

 

 

Es ist vollbracht, Viktor Kirsch ist hochverdient tatsächlich Sportler des Jahres 2013 im Kreis Steinburg geworden. Im Rahmen des Basketball-Regionalligaspiels in Itzehoe wurde er vor großer Kulisse offiziell geehrt. Die gesamte Oase bedankt sich bei allen Freunden, die für Viktor abgestimmt haben.

Dankeschön

Jahreshauptversammlung am Freitag, den 10.01.2014, um 20 Uhr im Jagdhaus in Hingstheide

 

Für die Oase begann das Jahr traditioinell mit der Jahreshauptversammlung, an der insgesamt 20 der 28 Mitglieder und einige Gäste teilnahmen. Erstmalig durften wir auch mit Hermann Schwichtenberg die Presse von der Norddeutschen Rundschau begrüßen, der die Oase bereits seit mehreren Jahren durch eine umfangreiche, fachlich hervorragende Pressearbeit begleitet.

Nach Abschluss der offiziellen Tagesordnungspunkte und einem sportlichen Rückblick 2013 mit Auswertung erfolgte die Ehrung des "Läufers des Jahres". Nominiert waren Melph Möller (2. v. r.), ein Oasen-Läufer der ersten Stunde, der in diesem Jahr sein bestes sportliches Jahr hatte und als einziger Läufer alle Steinburg-Cup-Läufe bestritt. Philip Krützelmann (l.) war der stärkste Nachwuchsläufer und Schüler-Gesamtsieger des Steinburg-Cups und wurde Vize-Cross-Landesmeister. Zum Läufer des Jahres ernannte dann aber unsere Präsidentin Viktor Kirsch (2. v. l.), der als Deutscher Vizemeister über 5000 Meter und insgesamt 4 Landesmeistertitel die größten Erfolge der Vereinsgeschichte erreichte. Er verbesserte im zurückliegenden Jahr alle persönliche Bestleistungen über 1500 Meter bis Halbmarathon und steht mit diesen Leistungen auf Platz 1 in den M40-Schleswig-Holstein-Bestenlisten. Viktor hat sich diese Erfolge durch seine herausragende Einstellung und seinem ganzjährigen Trainingseifer erarbeitet und ist ein Vorbild vor allem für unsere jüngeren Nachwuchsläufer!

Im Nachwuchsbereich steckt ein großes Potential, wenn es uns gelingt, die Jugend mit guten Voraussetzungen zum Training zu bewegen. Im Alter zwischen 12 und 18 kann die persönliche Koordination- und Lauffähigkeit am effektivsten durch regelmäßiges, abwechslungsreiches Training weiterentwickelt werden, wovon der Körper ein Leben lang provitiert, wie unser Topathlet Viktor beweist. Von seiner "körperlichen Grundausbildung" in Russland vor über 20 Jahre profitiert er heute mit seinen dargestellten sportlichen Erfolge des Vorjahres. Unsere Nachwuchsläufer müssen aber wollen...

 

Unter "Termine 2014" sind alle besprochenen Oasen-Vorhaben aufgelistet. Im Mittelpunkt stehen die Volksläufe des Steinburg-Cups für alle aktiven Mitglieder. Für die ambitionierten, leistungsstärkeren Athleten gibt es im Jahr 2014 viele attraktive Meisterschaften, die aber viel Trainingsfleiß und Einstellung erfordern! 

 

Die Oasen-Jahreshauptversammlung endete gegen Mitternacht mit einer Geschenkübergabe aller Oasen-Mitglieder an ihre Präsidentin Jacky. Wir möchten uns hiermit für Ihr jahrelanges Engagement rundum unseren Laufclub bedanken. Natürlich durfte zum Abschluss ihr traditioneller, geselliger Jahresrückblick mit Bildern und Musik nicht fehlen!

Unsere Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Laufclub Oase Hingstheide

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.